Skip to content

REIBUNGSLOSES OUTSOURCING BEI HANDSTÜCK FÜR AUGENOPERATION

Von KUK Group gefertigte gewickelte Spule (rechts), die im Gehäuse vergossen wird, für den Medizintechnikhersteller Bürki inno med.
Von KUK Group gefertigte gewickelte Spule (rechts), die im Gehäuse vergossen wird, für den Medizintechnik-hersteller Bürki inno med.

Manchmal sind es ganz menschliche Gründe, die eine Lieferantensuche auslösen. Bei Bürki inno med AG aus Widnau (Schweiz) stand wegen der Pensionierung einer Mitarbeiterin die Suche nach einem Spulenlieferanten mit ausgewiesener medizintechnischer Erfahrung an. Bis dahin hatte der Entwickler und Hersteller mikrochirurgischer Instrumente für die Augenheilkunde seine Spulen in Handarbeit selbst gewickelt. Innert weniger Monate konnte die Produktion dann an KUK Group, den weltweit führenden Hersteller kundenspezifischer Spulen und Elektronik, übertragen werden. «Für uns ist das eine enorme Erleichterung. Die Prozessstabilität konnte verbessert und der Testaufwand stark reduziert werden», sagt Martin Bürki, Gründer und Partner von Bürki inno med. KUK fertigt für den Medizintechnikhersteller eine gewickelte Spule, die im Gehäuse vergossen wird. Eingesetzt wird sie für den Antrieb eines Handstücks für Augenoperationen.

csm_BIM-Medical-Customised-coil-header2_96dab3dd63

In wenigen Monaten serienreif

Bei den ersten Gesprächen zeigte sich, dass KUK einen weiteren Verarbeitungsschritt übernehmen kann: Assemblieren unter dem Mikroskop mit der Vorgabe, dass die Spule hermetisch abgedichtet ist. In diesem hochsensiblen medizintechnischen Umfeld müssen Anwendungen autoklavierbar sein. Bürki inno med konnte sich hierbei auf die grosse Erfahrung von KUK als Zulieferer der Medtech-Branche verlassen. «Neben der Qualität, mit der wir die hochpräzise Komponente erhalten, freut es uns besonders, dass wir einen Lieferanten in unmittelbarer Nähe gefunden haben», sagt Bürki. Sehr zufrieden stellte ihn auch die äusserst kurze Durchlaufzeit des Outsourcings: Bereits kurze Zeit nach Projektstart hielt er die ersten Muster in Händen, nach nicht einmal einem halben Jahr folgte eine erste Serie von einigen Hundert Stück. Somit handelt es sich von A bis Z um ein erfolgreiches Spulenprojekt für ein komplexes medizintechnisches OP-Instrument.

EMPFEHLUNGEN FÜR KOMPLEXE SPULENPROJEKTE MIT MIKROSPULEN

NEUE CHECKLISTE

Ingenieurinnen und Ingenieure sind die Spezialisten für die Entwicklung hochkomplexer medizintechnischer Geräte. Die Zeit ist knapp, die Produktlancierung drängt, ein erfolgreiches Spulenprojekt ist dringend notwendig. In unserer Checkliste sind einige Tipps zusammengefasst, die Entwicklern dabei helfen sollen, die für ihre medizintechnische Anwendung benötigten Spulen im vorgesehenen Zeitraum zu bekommen.

SPULENPRODUKTION UND EMS-SERVICES VON KUK GROUP IN DIESEM PROJEKT

Mikrospule (Magnetischer Kern)

Gerade die Herstellung von Mikrospulen mit magnetischen Kernen gehört zu den Spezialitäten von KUK. Wir haben ein grosses Know-how im Umgang von Wicklungen von Feinstdrähten direkt auf magnetische Kerne etabliert.

Montage kompletter Baugruppen

Neben der hohen Kompetenz in der Spulenherstellung wird etwa auch das Vergiessen und die Montage zu Statoren oder kompletten Motoren von Kunden sehr geschätzt.

AKTUELLES AUS DER PRODUKTION VON SPULEN UND ELEKTRONIK

So erstellen Sie eine komplette Spezifikation für eine Magnetspule

Die Basis für eine gelungene Herstellung von Magnetspulen ist eine CAD-Zeichnung sowie eine saubere Auslegung der wichtigsten Parameter. Um in der Produktentwicklung zügig voranzukommen ist es wichtig, dass die wesentlichen Anforderungen an eine kundenspezifische Spule spezifiziert sind.

Was macht ein gelungenes Entwicklungsprojekt für die Spulenproduktion aus?

Entwickler wissen, welche Herausforderungen in der Machbarkeitsphase warten. Gerade bei kundenspezifischen induktiven Komponenten braucht es oft mehrere Versuche, bis der optimale Lösungsansatz gefunden wird. Ein Fall für das Entwicklungsteam der KUK Group, dem führenden Hersteller kundenspezifischer Spulen und Elektronik.

Massgeschneiderte Automationslösung für kundenspezifische Spulenherstellung

Kundenspezifische Spulen und Elektronik-Baugruppen entstehen bei KUK Group zu einem Grossteil auf selbst entwickelten Produktionsanlagen. Damit können wir Ihnen in der Spulenherstellung, abgestimmt auf Ihr Volumen und den technischen Spezifikationen, einen qualitativ und kommerziell attraktiven Produktionsprozess anbieten.

Ursachen und Bekämpfung von Materialknappheit bei Halbleitern

Die Halbleiterindustrie steht vor einem grossen Problem: Materialknappheit. Die Hauptursache dieses Mangels liegt in der steigenden Nachfrage nach fortschrittlichen Technologien für Mobiltelefone und Solarzellen. Diese benötigen mehr Materialien als je zuvor. Besonders hart trifft es die Autobranche. Im Artikel erläutern wir, wie es zu den Engpässen kam und wie sie sich künftig verhindern lassen.

Welchen Vorteil haben orthozyklische Wicklungen?

Orthozyklische Spulen zeichnen sich durch einen hohen Kupferfüllfaktor (oft mehr als 70 %) aus, wodurch ein verhältnismässig hohes Magnetfeld auf kleinstmöglichem Raum geschaffen wird.

Weit mehr als Wickelgüter - diese Technologien beherrscht KUK ebenfalls

Mit dem reinen Spulen wickeln ist es meist nicht getan, weitere Fertigungsschritte sind notwendig, bis ein Gerätehersteller eine funktionsfähige Komponente hat. KUK Group bietet die gesamte Palette von der Spulenherstellung bis hin zur Montage eines kompletten Motors aus einer Hand an. Hohe Flexibilität und schnelle Durchlaufzeiten sind die grössten Vorteile für den Kunden.