Skip to content

Welche Innovationen gelingen in der Medizintechnik dank neuer Mikrospulen?

In der Spulenproduktion für Medizinaltechnik bestimmt besonders der Trend zur Miniaturisierung den technologischen Fortschritt. Der Einsatz modernster Feinstdrahttechnologie eröffnet den Konstrukteuren medizintechnischer Geräte grenzenlose neue Möglichkeiten.

IMG20211007111103-16zu9.jpg

Medizintechnische Anwendungen oder medizinaltechnische Geräte erfordern Spulen mit Feindraht, der ein mehrfaches dünner ist als ein menschliches Haar. Weitere Herausforderungen stellen sich in der Assemblierung und der Verbindungstechnik in diesem Feinstbereich. Diese Entwicklung wurde ausgelöst, weil immer mehr medizintechnisches Gerät in den Körper geführt wird, sei es via Katheter, permanente sowie temporäre Implantate oder minimalinvasive Anwendungen. Im Rahmen der Digitalisierung ergeben sich neue Kontrollmöglichkeiten etwa durch Gesundheitsapps.

Innovationen in der Medizintechnik hängen nicht zuletzt mit Fortschritten in der Spulenproduktion zusammen. Die für viele medizintechnischen Anwendungen benötigten Mikrospulen oder Sensoren werden immer leistungsfähiger, bei gleichzeitig geringerem Platzbedarf. Führenden Herstellern von Mikrospulen, wie der weltweit tätigen KUK Group, ist es gelungen Mikrospulen für serienmässige Anwendungen zu produzieren, die noch vor wenigen Jahren undenkbar waren. Die Rede ist hier von Mikrospulen mit Feinstdraht von 0.010 mm Durchmesser (reines Kupfer), die sich erwiesenermassen in hochsensiblen medizintechnischen Anwendungen bewährt haben. Bei Wicklungen direkt auf magnetische Kerne beträgt der minimale Durchmesser der Mikrospulen damit lediglich 0.3 mm.

HubSpot Video

 

Anwendungsgebiete von Miniaturspulen in der Medizintechnik

Zu den medizintechnischen Anwendungen, die von Miniaturspulen und Wicklungen mit Feinstdraht profitieren, gehören:

  • Diagnostische Anwendungen: drahtlose Kommunikation mit Miniaturimplantaten, die als Sensoren dienen, sei es für die Physiologie (Blutdruck, Herzschlag), den Blutzuckerspiegel oder den Blutfluss (Blut, Atmung)
  • Aktive Implantate: Überwachung/Steuerung von implantierten Miniatur-Schrittmachern oder Komponenten zur Tiefenhirnstimulation in implantierten Geräten zur Schmerzbehandlung
  • Therapeutische Anwendungen: Endgeräte in elektrophysiologischen Behandlungen (Herz, Nerven, Gehirn) oder strombasierte Ablationen (Mikrowellen und RF)
  • Navigations- und Orientierungsanwendungen: gezielte Medikamentenverabreichung, gezielte Bestrahlungskatheter, Stent-Positionierung, hochpräzise Ablationen, implantierte Marker, Inter-Body-Tagging sowie endoskopische, gastroskopische, koloskopische, laproskopische, bronchoskopische und andere ähnliche Verfahren
  • Hörgeräte: Verbindung der Miniaturspule mit einem Betriebssystem auf einer Leiterplatte
    Temperaturmessanwendungen

 

Guide liefert kompletten Überblick

Einen Überblick zur Spulenproduktion mit Feinstdrähten für die Medizinaltechnik bietet dieser neue Guide. Darin werden innovative Technologien zur Spulenproduktion für die Medizintechnik vorgestellt. Entwickler medizinaltechnischer Geräte erfahren, welche neue Möglichkeiten sich bieten.

Jetzt herunterladen